Pharmacies give seminarsDa es für Apotheken in den letzten Jahren immer schwerer geworden ist, nur durch den Verkauf von Medikamenten zu überleben, mussten sie entweder ihr Sortiment auf Kosmetik und Reformhausprodukte erweitern oder sich andere Alternativen suchen.

Eine Alternative ist Seminare und Vorträge zum Thema Gesundheit zu geben. In den letzten Jahren ist das Interesse an Themen, die mit Gesundheit zu haben, erheblich gestiegen. Viele Menschen haben bemerkt, dass es zu einem großen Teil auf sie selbst ankommt, ob sie gesund bleiben oder krank werden. Daher rührt auch der Trend sich immer gesünder zu ernähren, mehr Sport zu treiben und besondere Produkte zur Förderung des Wohlbefindens zu kaufen.

Da es hier eine große Auswahl gibt und es für den uninformierten Laien sehr schnell sehr unübersichtlich werden kann, nutzen Apotheken diese Situation um Leute zu informieren und gleichzeitig ihre Bilanz zu verbessern.

Viele Apotheker mit einer Zusatzausbildung, zum Heilpraktiker zum Beispiel, geben Vorträge über alternative Behandlungsmethoden und natürliche Medizin. Viele Personen sind sehr interessiert an solchen Themen und nehmen diese Vorträge gerne an. Auch, und besonders zum Thema Ernährung, gibt es sehr viele Interessierte, die sich darüber freuen, wenn geschulte Personen Vorträge darüber halten. So haben sie die Möglichkeit Wissen von einer legitimen Quelle zu bekommen und ihre Fragen zu stellen.

Es gibt auch viele Informationsabende zu diversen Lebensmittelunverträglichkeiten. Da dieses Problem immer mehr Menschen betrifft, entstehen auch immer mehr Fragen dazu. Wenn dann eine Fachperson Fragen zu diesem Problem beantworten kann, ist dies für die Betroffenen und deren Familien eine große Hilfe. So können gut informierte Apotheker Antworten zu Fragen geben, wie zum Beispiel welche Nahrungsmittel bestimmte Inhaltsstoffe aufweisen, die schädlich sein können oder was zu beachten ist, um die Symptome bestimmter Stoffwechselstörungen zu lindern.

Obwohl diese Seminare keinen Arztbesuch ersetzen können, ist es gut, dass man auch außerhalb der Arztpraxis guten Rat bekommen kann, und für Apotheken ist es ein willkommenes Zubrot.